Das Erzählcafé im Jahnpark

Wir wollen Menschen ansprechen, die im Alltag stetig Anleitung, Betreuung und Unterstützung brauchen. Denen wir und Sie Tag für Tag Brücken bauen müssen, um Alltagskompetenzen nicht, oder nicht noch mehr, zu verlieren. Es ist wissenschaftlich fundiert, dass Demenzerkrankte oder an M. Alzheimer leidende Menschen durchaus den Verlust ihres Gedächtnisses hinauszögern können, wenn sie die entsprechenden Hirnregionen regelmäßig trainieren. Dies tun wir mit ihnen im Rahmen eines entspannten Nachmittages in, mit der Zeit, vertrauter Runde bei Kaffee und Kuchen.

Zu einem wechselnden Thema, das biographisch gut in die Generation der betroffenen Menschen passt, holen wir jeden dort ab wo er sich gedanklich gerade befindet, und arbeiten gemeinsam in und an der Erinnerung zu diesem Thema. Behutsam führen wir die betroffenen Menschen an das, eigentlich vertraute, Thema heran und können so durchaus wieder Bezüge in die Jetztzeit herstellen. Ergebnis ist immer ein Erfolgserlebnis und daraus resultierend eine positive Grundstimmung, die oft noch tagelang anhält. Die Betroffenen erleben das Gefühl eines Erfolges, wo ihr Leben sonst oft von Vergessen und Misserfolgen bestimmt wird. Frust und Aggression im Alltag lassen oft spürbar nach bereits nach einigen Terminen. Hier wird durchaus Alltagskompetenz bei regelmäßiger Teilnahme gestärkt.

Für die pflegenden Angehörigen bedeutet jeder Besuch des Betroffenen im Erzählcafé ein freier Nachmittag, Zeit für Termine, Friseurbesuch oder einfach Freizeit. Jeden Donnerstag von 14.30 Uhr bis 16.30 Uhr im Jahnparkcafé. Kosten € 12,50 pro Stunde, ggf. zzgl. Fahrdienstpauschale (bei Pflegeeinstufung auch Abrechnung über Tagespflege mit der Pflegekasse möglich).
Anmeldung jeweils bis Mittwochs, 12 Uhr, Fahrdienstanmeldung bis Dienstag, 16.00 Uhr, Tel. 07841 - 669201   Information und Beratung durch Fr. Myriam Schreiner oder Fr. Becher