Pflegeschulung für Angehörige und Laienpflegekräfte

...wir kennen ihre Nöte

 

Die meisten Familien kommen plötzlich und unerwartet in die Situation Pflege und Betreuung für einen Angehörigen übernehmen zu müssen. Die wenigsten Menschen sind vorbereitet auf diese Situation. Um so wichtiger ist es sich gleich zu Beginn und immer wenn es die Situation neu erfordert an einen beratenden Pflegedienst  zu wenden. Hier treffen sie auf Spezialisten die ihnen mit Tipps und Tricks und ihrem know how zur Seite stehen. Die ihnen zum Beispiel  zeigen wie man einen erwachsenen Menschen vom Bett in den Stuhl transferiert ohne sich den Rücken kaputt zu machen. Lagerungs- und Transfertechniken, Systematische Körperpflege unter Einbeziehung der Fähigkeiten des Betroffenen, Mobilisationsmöglichkeiten, Beratung zu Inkontinenzsystemen oder auch zur Ernährung sind weitere Möglichkeiten zur Schulung. Nicht zu vergessen: Verhinderung von Folgeschäden, Prophylaxemöglichkeiten, sind Stichworte im großen Feld der Fehler die einem als Laien unterlaufen weil man es eben nicht besser weiß.

Weitere Themen wären beispielsweise auch das korrekte Anziehen von Stützstrümpfen, wie gehe ich mit mit Insulin um oder was kann passieren wenn ich einen an einer Demenz erkrankten Menschen mit Medikamenten beruhige?

Schulungen zuhause mit den Betroffenen gemeinsam sorgen für ein entspannteres und gesundes miteinander für alle Beteiligten in vielerlei Hinsicht.

Ihre Kranken- und Pflegekasse weiß das. Deshalb übernimmt diese pro Thema bis zu 10 Terminen unbürokratisch die Kosten für Schulung und Beratung!

Sprechen Sie uns an, wir geben Ihnen Sicherheit!

Gerne beraten wir Sie zu Ihrem persönlichen Bedarf

Vereinbaren Sie einen unverbindlichen Kennenlerntermin!

Allgemeine Pflegeberatung für Angehörige und Laienpflegekräfte

  • Umfangreiche Klärung aller Fragen zur Pflegeversicherung und Antragstellung
  • Beratung zu allen Fragen rund um Pflege und Betreuung
  • Pflegeschulung zuhause
  • Basispflegekurs und Pflegekurse zu verschiedenen Krankheitsbildern
  • Qualitätsberatung 2 – 4 x jährlich nach dem Pflegeversicherungsgesetz
  • Gesprächskreise für pflegende Angehörige

Wir verstehen uns als Partner der Menschen mit einem Pflegebedarf, deren Familienangehörigen, deren Laienpflegekräfte und ehrenamtlich in der Pflege tätigen  Personen. Nutzen sie unser Wissen und unsere Kompetenz vom ersten Augenblick der Pflegesituation an bis Sie Sicherheit im Pflegealltag mit dem Pflegebedürftigen gefunden haben. Beratung kann in vielfältiger Form,  und immer wieder, wenn sich eine neue Situation im Pflegealltag ergibt, erfolgen. Anfallende Kosten werden unbürokratisch und zentral von der Krankenkasse übernommen. 

 

Möglicher Ablauf 

  • Kostenloser Erstkontakt und Beratung zu Pflegestufe und entsprechendem Antrag bereits im Krankenhaus oder der Rehaklinik oder zuhause
  • Hilfsmittelberatung, Hilfsmittelbeschaffung und Wohnraumanalyse, Organisation der erforderlichen Maßnahmen 
  • Überleitung und Einstiegspflege in den ersten Tagen zuhause, Pflegeplanung erstellen
  • Schulung und Anleitung zuhause in der ganz persönlichen Pflegesituation, bei Bedarf über mehrere Tage
  • Vermittlung von verschiedenen Techniken beim Heben, Tragen, Transfer, Betten und Lagern, Prophylaxen und vieles mehr.
  • Ernährungsberatung bei Diabetes, Anleitung beim Insulinspritzen, Umgang mit dem Insulin, Fußinspektionen
  • Complianceschulung und Umgang mit chronischen Wunden und Druckgeschwüren
Pflege braucht kein Heim, Pflege braucht ein Zuhause. 
Ihre Sybille Schreiner