Leistungspakete im Rahmen der Ambulanten Pflegeleistungen

Grundsätze nach dem Sozialgesetzbuch XI, Pflegeversicherung

  1. Jedes Leistungspaket beinhaltet alle Tätigkeiten, die nach allgemeiner Lebenspraxis und nach fachlichem Standard damit verbunden sind.
  2. Auf Wunsch des Pflegebedürftigen kann ein Leistungspaket  gegebenenfalls auch mehr als einmal pro Tag vereinbart werden.
  3. Die Leistungen können in Form von vollständiger oder teilweiser Übername, Anleitung oder Überwachung der Ausführung erbracht werden, je nach individueller Situation..

1 Große Toilette

kann beinhalten: 

  • Ganzkörperwaschung
  • Hautpflege
  • Kämmen
  • Mund- und Zahnpflege, Zahnprothesenpflege
  • Rasieren
  • An-/Auskleiden
  • Waschen im Bett oder am Waschbecken /Duschen/Baden (umfasst ggf. Haarwäsche, Nagelpflege)
  • Transfer aus dem Bett/ins Bett
  • Bett machen/richten

Kleine Toilette kann beinhalten:   

  • Teilan-/Teilauskleiden
  • Teilwaschung
  • Hautpflege
  • Mund- und Zahnpflege, Zahnprothesenpflege
  • Transfer aus dem Bett / ins Bett
  • Bett machen/richten

Transfer/An-/Auskleiden beinhaltet:

  • Transfer aus dem Bett/ins Bett
  • An-/Auskleiden
  • Bett machen/richten
  • Nicht abrechenbar neben den Leistungspaketen Nr. 1, 2, 4 und 5

Hilfen bei Ausscheidungen (Darm- und Blasenentleerung, Hilfe bei Erbrechen) beinhaltet ggf. alternativ:

  • Teilan-/auskleiden
  • Hilfe beim Gang zur Toilette oder Pflege bei Katheter- und Urinalversorgung, Entsorgung oder Leeren von Auffangbeutel
  • Hilfe bei der Entsorgung von Erbrochenem (auch Entsorgung von Sekret über Magensonde), Sputum
  • Hilfe und Pflege bei der Blasen- und/oder Darmentleerung (auch Stomaversorgung)
  • Teilwaschung
  • Pflegefachkraft

Protokollnotizen:
zu 3. Instillation, Blasenspülung, Katheterwechsel sowie Verbandwechsel bei suprapubischem Katheter sind Maßnahmen der Behandlungspflege.
zu 5. Ist im Rahmen der Stomaversorgung eine Wundversorgung erforderlich, liegt auch eine Maßnahme der Behandlungspflege vor.

Einfache Hilfen bei Ausscheidungen (Darm- und Blasenentleerung, Hilfe bei Erbrechen) beinhaltet ggf. alternativ:

  • An-/Auskleiden
  • Hilfe beim Gang zur Toilette, Hilfe und Pflege bei der Blasen- und Darmentleerung
  • Hilfe bei der Entsorgung von Erbrochenem
  • Ggf. Teilwaschen
  • Ergänzende Hilfen

Spezielles Lagern beinhaltet in der Regel sowohl:

  • Bett machen/richten
  • Lagern, ggf. Dekubitusprophylaxe
  • Pflegefachkraft, nur ausnahmsweise ergänzende Hilfen

Anmerkung: Nur abrechnungsfähig bei weitgehender Immobilität und Verwendung von Lagerungshilfsmitteln. Die Dekubitusprophylaxe umfasst im Rahmen der Grundpflege auch Dekubitus Stadium I.

Mobilisation beinhaltet:

  • Vorbeugen von Gelenkversteifungen durch passives bewegen gefährdeter Gelenke
  • Vorbeugen von Lungenentzündungen durch gezielte Atemübungen
  • Gezielte Bewegungsübungen, Stehen, Gehen, Treppenübungen, Anziehtraining
  • Pflegefachkraft, nur ausnahmsweise ergänzende Hilfen

Einfache Hilfe bei der Nahrungsaufnahme beinhaltet:

  • ggf. Aufrichten im Bett bzw. an den Tisch setzen
  • mundgerechtes Portionieren einer vorbereiteten Mahlzeit und/oder Zubereitung eines Warm- bzw. Kaltgetränkes

Umfangreiche Hilfe bei der Nahrungsaufnahme beinhaltet:

  • Aufrichten im Bett bzw. an den Tisch setzen
  • Mundgerechtes Portionieren
  • Zubereitung eines Warm- bzw. Kaltgetränkes
  • Essen und Trinken anreichen (löffelweise bzw. schluckweise)
  • Mundpflege bzw. Zahnpflege
  • Pflegefachkraft, nur ausnahmsweise ergänzende Hilfen

10 Verabreichung von Sondernahrung mittels Spritze, Schwerkraft oder Pumpe beinhaltet:

  • Vorrichten der Sondennahrung
  • Überprüfung der Lage der Sonde
  • Verabreichung der Sondennahrung mittels Schwerkraft oder Pumpe,einschließlich deren Überwachung
  • Spülen der Sonde nach Applikation
  • Reinigen der Gebrauchsgegenstände
  • Pflegefachkraft

11 Hilfestellung beim Verlassen und Wiederaufsuchen der Wohnung ( zum Arzt, Therapeut … ) beinhaltet:

  • An-/Auskleiden im Zusammenhang mit dem Verlassen oder Wiederaufsuchen der Wohnung, Treppensteigen, Wegbegleitung
    Anmerkung:    Anrechnung pro angefangene ¼ Stunde.
    Nicht abrechenbar neben Leistungspaket 14.
  • Pflegefachkraft, ergänzende Hilfen

12   Zubereitung einer einfachen Mahlzeit beinhaltet ggf. alternativ:

  • Zubereitung einer vorgerichteten kalten Mahlzeit oder Erwärmen einer vorbereiteten Mahlzeit
  • Anrichten in Teller, Schale, Glas
  • Tisch decken
  • Aufräumen der Mahlzeit entsprechend
  • Spülen des Geschirrs bezogen auf die Mahlzeit
  • Fachkraft, ergänzende Hilfen

13 Zubereitung einer (in der Regel warmen) Mahlzeit in der Häuslichkeit des Pflegebedürftigen beinhaltet:

  • Kochen
  • Anrichten der Mahlzeit
  • Spülen, Geschirr einräumen
  • Reinigen des Arbeitsbereich
  • Fachkraft, ergänzende Hilfen

14 Essen auf Rädern/stationärer Mittagstisch bei mobilem Mittagstisch:     

  • Kostenanteil für Anlieferung in die Häuslichkeit.

15  Einkauf/Besorgungen beinhaltet:

ggf. Erstellen eines Einkaufs-/Speiseplanes

  • Einkaufen von Lebensmitteln und sonstigen notwendigen Bedarfsgegenständen der Hygiene und der Hauswirtschaft
  • Besorgung (Apotheke, Post, Reinigung)
  • der eingekauften Gegenstände in der Wohnung
    Anmerkung:    Abrechnung pro angefangene ¼  Stunde
  • Fachkraft, ergänzende Hilfe

16 Waschen, Bügeln, Putzen beinhaltet:

  • Die  Pflege der Wäsche und Kleidung
  • Bügeln und Einräumen der Wäsche
  • Fenstervorhänge abnehmen, waschen, aufhängen
  • Putzen beinhaltet auch:
    • Fensterputzen
    • Reinigen und Abtauen des Kühlschrankes/der Gefriertruhe
    • Reinigen eines Haustierkäfigs
    • Trennung und Entsorgung des Abfalls
    • Reinigung des Bades, Toilette, Küche
    • Staubsaugen, Nassreinigen
    • Spülen (wenn nicht Teilleistung der Zubereitung einer warmen Mahlzeit)
    • Staubwischen
    • Reinigung des Treppenhauses (kleine Kehrwoche)
    Anmerkung: Abrechnung pro angefangene ¼  Stunde
  • Fachkraft
  • Ergänzende Hilfen

17 Vollständiges Ab- und Beziehen eines Bettes Fachkraft, ergänzende Hilfen

18 Beheizen Voraussetzung:

  • Befeuerung mit Holz, Kohle, Öl
  • Kann beinhalten:
    • Heizmaterial anzünden
    • Asche leeren
    • Ofen säubern
  • Fachkraft, ergänzende Hilfen